Jährliche Fahrerunterweisung

Was ist die jährliche Fahrerunterweisung?

Damit im Fuhrpark alles so läuft, wie es soll, ist die jährliche Fahrerunterweisung ein Muss. Sie ist einer der wichtigsten Bestandteile zur Vermeidung von Unfällen im Fuhrpark und dreht sich um die Unfallverhütungsvorschriften (UVV). Bedauerlicherweise stellen viele Unternehmen die Prüfung hinten an, weshalb ein großer Nachholbedarf in der UVV Schulung besteht.

Genau wie die Erstunterweisung bietet auch die jährliche Fahrerunterweisung eine gute Möglichkeit, Fahrer im Hinblick auf ihr eigenes Fahrverhalten sowie die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. So eine Fahrerunterweisung hat den Vorteil, dass sie in Gruppen absolviert werden kann und somit eine Menge Zeit spart. Das zeigt Fehlverhalten auf und schafft eine Sensibilität der Mitarbeiter, sich auch im Alltag gegenseitig auf Fehlverhalten im Straßenverkehr hinzuweisen.

Die konkreten Inhalte der Fahrerunterweisung, die im Rahmen einer UVV Schulung stattfinden, lassen sich nicht pauschal benennen. Sie sind abhängig vom Fahrzeug und der jeweiligen Nutzung, beinhalten aber grundsätzlich folgende Themen:

  • Lenk- Ruhe- und Fahrzeiten
  • Sicherheitsausstattung des Fahrzeuges
  • Das richtige Verhalten bei einem Unfall inkl. Erste Hilfe.
  • Sicheres Fahrverhalten
  • Ladungssicherung
  • Ablenkungen am Steuer
  • Umgang mit Fahrassistenten
  • Fahren bei Nässe oder schlechtem Wetter
  • UVV-Fahrzeugkontrolle durch den Fahrer

Aufgrund mangelnder Kapazitäten und des enormen Aufwandes lassen viele Unternehmen die UVV Schulung unter den Tisch fallen. Was hier allerdings an Zeit beim Verantwortlichen gespart wird, kann mit Geldbußen oder sogar Freiheitstrafen geahndet werden. Das Versäumnis der jährlichen Fahrerunterweisung hat also ernsthafte, rechtliche Konsequenzen.



* Diese Angebote sind für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe und verstehen sich zzgl. 19 % MwSt. (abweichend vom 01.07.20-31.12.20 zzgl. 16 % MwSt.)

Alle Preise zzgl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand, sofern ein Fremdeinbau erfolgt.