Risiko- und Schadenmanagement

Was ist Risikomanagement und Schadenmanagement?

Das Risiko- und Schadenmanagement spielt besonders für Fuhrparkleiter eine wichtige Rolle. Natürlich können Dienstleister und Fuhrparkmanagement Software dabei helfen, diese Risikomanagementprozesse zu optimieren. Einige Eckdaten müssen Unternehmen und vor allem Fuhrparkleitern aber grundsätzlich bekannt sein.

Die Flotten werden größer und damit wächst auch die Zahl der Unfälle. Wer seinen Fuhrpark aber trotzdem rechtssicher und vor allem intelligent verwalten möchte, muss auf einiges achten. Vom Kauf des Fahrzeuges, der elektronischen Führerscheinkontrolle bis hin zur Fahrzeugortung gibt es hier keine Grenzen.

Das Risikomanagement beginnt schon beim Fahrzeugkauf. Das sollte auf dem neusten Stand und deshalb z.B. mit Einparkhilfen, Brems- und Spurhalteassistenten oder Müdigkeitswarnern ausgerüstet sein. Aber auch Mitarbeiterschulungen, die regelmäßige Führerscheinkontrolle, Fahrzeugprüfung oder auch die jährliche Fahrerunterweisung gehören dazu.

Das Schadenmanagement ist dann gefragt, wenn Schäden bereits entstanden sind. Es bezieht sich auf die organisierte Bewältigung von Schäden, zum Beispiel bei Versicherungen, Mitwagenverleihern oder Speditionen.



* Diese Angebote sind für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe und verstehen sich zzgl. 19 % MwSt. (abweichend vom 01.07.20-31.12.20 zzgl. 16 % MwSt.)

Alle Preise zzgl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand, sofern ein Fremdeinbau erfolgt.