Langzeitmiete

Was versteht man unter einer Langzeitmiete?

Bei der Langzeitmiete handelt es sich um eine Alternative zu Kauf, Leasing oder Finanzierung eines Fahrzeuges. Sie stellt eine Sonderform der Autovermietung dar und wird von fast allen Mietwagenunternehmen angeboten. Die Pkw Langzeitmiete ist teurer als Leasing, bringt Unternehmen aber mehr Flexibilität.

Nach einer Mietzeit zwischen einem bis 24 Monaten können Fahrzeuge zurückgegeben werden, was besonders bei einem schwankenden Fahrzeugbedarf vorteilhaft ist. Mieter sind nicht an Laufzeiten oder Kapital gebunden und bekommen Neuwagen zur Verfügung gestellt. Die Kosten sind im Vergleich zum klassischen Leasing zwar etwas höher, der Mieter muss sich aber nicht um Wertminderung, Wartungskosten, Kfz-Steuer oder Versicherungen des Langzeitmietwagens kümmern.

Es handelt sich bei der Langzeitmiete eher um eine kurz- bis mittelfristige Lösung. Die monatlichen Raten sind höher als beim klassischen Leasing und der Erwerb von Eigentum ist ausgeschlossen. Individuelle Wünsche können bei der Langzeitmiete außerdem selten berücksichtigt werden und der Arbeitsaufwand des Fuhrparkleiters wird erhöht, da er die unterschiedlichen Laufzeiten der Fahrzeuge im Blick behalten muss.



* Diese Angebote sind für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe und verstehen sich zzgl. 19 % MwSt. (abweichend vom 01.07.20-31.12.20 zzgl. 16 % MwSt.)

Alle Preise zzgl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand, sofern ein Fremdeinbau erfolgt.